SCHÖNE DINGE - ORIGINELLE GESCHENKIDEEN

Freitag, 2. März 2012

Abnehmen in Hessen

ist ab Übermorgen angesagt.

Ich habe eine Blutanalyse machen lassen, weil ich einfach nicht abgenommen habe, egal was ich auch angestellt habe. Nun hatte ich die Faxen dicke, denn ich muss unbedingt etwas abnehmen. Ich bin sehr erstaunt, was bei dieser Analyse herausgekommen ist.
Ich habe immer ganz magere Sachen gegessen, keine Butter, gutes Öl zum Braten, bei Joghurt, Wurst und Käse immer die magerste Version. Lt. Analyse soll ich nun Butterschmalz zum Braten, die Vollfettstufe bei Joghurt und für den Salat Schmand oder Creme fraiche nehmen. Meiden soll ich Lauch, Birnen, Äpfel, Kirschen, Feldsalat und noch ein paar Sachen mehr. Da verstehe einer die Welt. Egal - ab Sonntag probier ichs aus. Ich werde euch berichten, ob sich was tut.
Dazu sagen muss ich allerdings noch, dass ich keinerlei Kohlenhydrate essen darf. Brot und Brötchen muss ich aus einem speziellen Mehl backen.
Hat vielleicht unter Euch schon jemand Erfahrung damit. Das Programm heißt My Way.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Martina

Kommentare:

  1. Hallo Tina,

    kann dir leider nicht weiterhelfen.
    Aber drück die Daumen das es was bringt.
    Schönes WE

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tina, was soll ich sagen ... seit fast 30 Jahren beschäftige ich mich mit diesem Thema, weil ich auch betroffen bin ... ist ne längere Geschichte, aber momentan bin ich auch am abspecken, allerdings keine Diät ... die haben mich nämlich immer dicker gemacht ... das wissen inzwischen schon sogar Schulmediziner und Ernährungswissenschaftler und manche geben es sogar zu ...

    Dicken Menschen wird ja gerne erzählt, dass sie dick sind, weil sie sich "falsch" ernähren und ungesund leben ...

    1 Std. Sport täglich
    3-5 Portionen Obst und Gemüse täglich, um nur zwei Beispiele zu nennen ...

    Aber hat schon mal jemand in seinem Umfeld die normalgewichtigen und schlanken Leute gefragt, ob sie so leben ???

    Also ich kenne niemanden :)

    Wenn das also stimmen würde, was man uns Dicken immer wieder predigt, dann wäre die ganze Welt dick !!!

    Kann irgendwas nicht stimmen, oder ....?

    Ok - ich will hier keinen Roman schreiben, wie gesagt, ich befasse mich seit vielen Jahren damit und bin letztes Jahr auf eine sehr interessante Studie gestoßen, deren Quint-Essenz sich damit deckt, was ich aus der aktuellen Gehirn-Forschung etc. weiß ...

    Also, falls es Dich oder jemand anderen auch noch interessiert, kannst Du mich gerne anrufen ... kurze Mail an mich unter

    mariannekempe@hotmail.de

    und schon schicke ich Dir meine Kontaktdaten.

    Wenn nicht, ist das auch völlig ok und ich wünsch Dir viel Erfolg bei deinem "my Way"

    Liebe Grüße schickt Dir

    die Mari(anne)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina,
    viel Erfolg bei der mir unbekannten "My Way-Diät".
    Mir hat die Weightwatcher-Methode am besten geholfen weil man da alles essen darf.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit möglichst wenigen bis keinen Entbehrungen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina,
    Deine Diät kenne ich leider nicht, aber ich finde es immer schwierig mit dem Durchhalten, bzw. Hinterher mit dem Langzeiterfolg, wenn man komplett auf was verzichten muss, was man gerne mag (andere Sachen würde man ja auch von vorne herein nicht essen :)). So mag man vielleicht erfolgreich abnehmen, aber entweder bleibt man dann für immer dabei oder es geht zurück zum Übergewicht. Das kann in meinen Augen nicht richtig sein. Für eine Zeit lang mal auf bestimmte Sachen zu verzichten, um Blutwerte in Ordnung zu bringen ist noch eine andere Sache, aber dass das gleichzeitig mit Abnehmen zum Erfolg führen soll klingt irgendwie suspekt.
    Natürlich wünsche ich dir viel Erfolg beim Abnehmen!!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. HAllo Tina,

    ich habe seit meiner Kindheit Übergewicht und hatte unzählige Diäten probiert. Was der Effekt war, dass ich es nie lange genug durchgehalten hatte.

    Seit 2,5 Jahren gehe ich jetzt drei Mal in der Woche ins Figurstudio. Ich habe meine Ernährung umgestellt. Ich esse morgens Kohlenhydrate, denn der Körper braucht Energie, sonst wird er schlapp und müde. Und vor allem, du bekommst sonst Heißhunger. Ich esse überwiegend Eiweiß, das ist nicht ganz einfach zu finden, denn in jedem Lebensmittel sind Kohlenhydrate drin, vor allem im Joghurt - ich liebe Joghurt. Wenn der Eiweißanteil im Lebensmittel höher ist als der Anteil der Kohlenhydrate, dann ist es gut.
    Nach dem Sport gitb es einen leckeren Eiweißshake für die Muskeln, denn der Körper kann nur Fett verbrennen, wenn er genug Muskeln hat, sonst nimmst du zwar ab, aber eben nur Wasser und Muskelmasse. Du solltest viel trinken, aber nur Wasser oder ungesüßten Tee, pro 25 kg Körpergewicht 1 Lieter. das Trinken fällt mir heute noch schwer, aber zum Sport gehe ich sehr gerne, denn da kann man auch Leute kennen lernen und sich mit ihnen austauschen.
    Ich habe so 17 Kilo abgenommen in 2,5 Jahren.
    Regelmäßig ist im Figurstudio wiegen angesagt, da wird dann eine Körperfettanalyse erstellt, auf der man genau sieht, wieviel Fett ich verloren habe und wieviel Muskelmasse und Wasser ich im Körper habe.

    Ich verzichte auf nichts, denn um mein Gewicht zu halten gibt es regelmäßig einen "motivationstag", da esse ich dann alles, worauf ich normalerweise verzichte, z.B. Schokolade und Gummibärchen. So ein Tag muss sein, da sonst dein Stoffwechsel auf Spaarflamme läuft, an diesem Tag geht er in die Höhe um dann wieder zu funktionieren.

    Mein Tipp, schau dich nach einem gescheiten Figurstudio um und lass dich beraten, auch ein Ernährungkurs ist manchmal hilfreich (ich hatte auch einen).

    Was ich aus meinen unzähligen Diäten gelernt habe? Ich war immer frustriert, schlecht gelaunt und hinterher wieder dicker als davor.
    Ich habe mein Idealgewicht noch nicht erreicht, aber ich weiß, dass ich es schaffe.
    Man braucht vor allem Geduld, denn die Kilos sind schneller drauf als runter, lass dir also Zeit. Die Werbung, dass man in 4 Wochen 12 Kilo abnimmt ist Geldschneiderei, sonst nichts.

    Mein Trainingplan ist, Muskeln aufbauen, wirklich richtig mit Gewichten und so und Außdauertraining mit Pulsuhr für den Stoffwechsel. Bei einem zu hohen oder zu niedrigen Puls verbrennt man nämlich auch kein Fett.

    Nein, ich sehe mnicht aus wie Arnold Schwarzenegger, dafür bedarf es viel mehr.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    Kohlenhydratfreies Essen finde ich merkwürdig. Gesund hört sich das nicht an, wenn ich ehrlich sein soll. Ausgewogen sollte eine Ernährung sein und Kohlenhydrate gehören einfach dazu...
    Eine frühere Kollegin von mir hat mit einer speziellen Diät aber ganz mächtig abgenommen. Das kann man eher als Trennkost bezeichnen, hat was mit Insulinauf- und Abbau zu tun (was ich als jemand, der gerne wissenschaftliche Methoden mag, nachvollziehen kann). Morgens Kohlenhydrate, mittags eine normale Mahlzeit, abends eiweißhaltige Lebensmittel. Fett natürlich etwas reduzieren. Wenn es dich interessiert, google doch mal nach "Schlank im Schlaf" (ja, ich weiß, hört sich reißerisch an, ist aber nur der Name :) ) von Dr. Pape.
    Ich selber habe damit keine Erfahrung, weil ich generell keine Diäten benötige.

    AntwortenLöschen